Merete de Kruyf (*1965)

Ur-Nordfriesin: Blick für weite Horizonte

Ex-Berlinerin: Blick über den Tellerrand

Wahl-Mecklenburgerin: Blick für den Wald wie für die Bäume

Diplom-Kulturpädagogin, Kommunikationspsychologin, Fachkraft für dialogische Pädagogik

Seit 1998 arbeite ich selbständig in eigener Praxis. Seitdem interessiere ich mich für unterschiedliche pädagogische und psychologische Inhalte, die sich berühren und ergänzen. Ich habe in meinem Leben verschiedene berufliche Schwerpunkte verfolgt und bin auch heute noch jemand, der gerne über den (bisherigen)Tellerrand hinausblickt. Davon profitiere ich persönlich und auch in meiner Arbeit.

Als begeisterte Lernerin erfahre ich selbst immer wieder, dass Bildung nicht nur ‚Zweck‘ verfolgen, sondern vor allem ‚Sinn‘ machen muss. Beim Lernen will ich selbst bestimmen, was ich brauche. Ich will mich beruflich qualifizieren, vor allem aber Begeisterung spüren, mich hinterfragen, Erfahrungen austauschen und dabei Ermutigung und Inspiration erfahren. Was ich lerne, muss mit meinem Leben zu tun haben und mich persönlich ergreifen. Wenn das geschieht, habe ich Freude an meiner persönlichen Entwicklung und an der Zunahme meiner sachlich-fachlichen wie menschlich-sozialen Kompetenzen.

Diese Erfahrungen möchte ich auch den Teilnehmenden meiner Fortbildungen vermitteln, diesen Ansatz verfolge ich auch bei der Begleitung der Qualitätsentwicklung in der internen und externen Evaluation.

Zurück