Ein ergänzender Blick von außen

Mindmap externe Evaluation

Im Rahmen der Qualitätsentwicklung in Berliner und Brandenburger Kindertagesstätten wird die Selbstreflexion des Kitateams in der internen Evaluation durch die Außensicht der externen Evaluation komplettiert. Dabei hebt eine unvoreingenommene Beobachterin die erreichte Qualität in der Einrichtung positiv hervor und ergänzt ihre Einschätzungen durch kritisch-konstruktive Hinweise zur sinnvollen Weiterentwicklung der pädagogischen Arbeit. Diese wertschätzende Rückmeldung in Verbindung mit konkreten Empfehlungen gibt dem Team Anregungen zu nächsten Entwicklungsschritten.

Als externe Evaluatorin zum Berliner Bildungsprogramm bin ich vom Berliner Kita-Institut für Qualitätsentwicklung in der INA gGmbH (BeKi) ausgebildet und zertifiziert. Ich arbeite unter dem Dach und nach dem Verfahren von

  • ektimo - Gesellschaft für Evaluation in Kindertageseinrichtungen GbR

Für weitere Informationen und Absprachen im Rahmen der externen Evaluation wenden Sie sich bitte direkt an ektimo.

Das ektimo-Verfahren wird auch in Brandenburger Kitas anerkannt. Hier wurden zusätzlich spezifische Qualitätskriterien aus den "Grundsätzen elementarer Bildung in Einrichtungen der Kindertagesbetreuung im Land Brandenburg" gebildet und in das Evaluationsverfahren eingeflochten. Damit wird es auch für die Brandenburger Ansätze und Grundlagen ein passgenaues Instrument.